Wir sind Weltmeister! Sensations-Doppelsieg für MDV Sports-Athleten bei der WM in Cortina

Sebastian Foss-Solevåg wird Slalom-Weltmeister, Adrian Pertl holt Silber

Ein Meilenstein in der Erfolgsgeschichte von MDV Sports: Beim letzten Rennen der Alpinen Ski-Weltmeisterschaften 2021 in Cortina d'Ampezzo am Sonntag, 21. Februar, triumphierten gleich zwei MDV-Athleten und feierten einen sensationellen Doppelsieg. Mit einer überragenden Performance, zwei Top-Läufen und einem perfekten Set-Up von Marker, Dalbello und Völkl holten der Norweger Sebastian Foss-Solevåg Gold und der Österreicher Adrian Pertl Silber im Herren-Slalom.

Sebastian Foss-Solevåg lag nach dem ersten Lauf am Sonntag noch auf Platz drei, knapp hinter dem Überraschungsführenden Adrian Pertl aus Österreich und Alex Vinatzer aus Italien. In seinem Traum-Finallauf fuhr er dann die schnellste Zeit und gewann mit einem Vorsprung von 0,21 Sekunden vor dem Österreicher Adrian Pertl und seinem norwegischen Landsmann Henrik Kristoffersen.

 

 

Der Weg zum Weltmeister-Set-Up

Voller Einsatz in allen Bereichen und gemeinsam zum Erfolg! Dem spektakulären WM-Erfolg der beiden MDV-Athleten ging nicht nur eine körperliche und mentale Vorbereitung voraus. Um am Renntag mit dem bestmöglichen Set-Up zu starten und optimale Bedingungen zu schaffen, wurde die gesamte Wettkampf-Ausrüstung von Marker, Dalbello und Völkl gemeinsam mit den Athleten perfekt auf ihre Bedürfnisse angepasst. Das bedeutet auch, dass letzte Feinheiten selbst in allerletzter Sekunde vorgenommen werden müssen. So wurde zum Beispiel kurz vor knapp ein neuer Ski für Sebastian bei Völkl in Straubing

produziert und auch das Schuhwerk musste auf den letzten Metern noch einmal für Sebastian angepasst werden. So erhielt er nur wenige Tage vor seinem Sieg von den Dalbello Renn-Experten neu gefertigte Skischuhe, die nach seinen Wünschen mit einer individuellen Materialmischung eingespritzt wurden, um noch mehr Performance zu gewährleisten. Auch Adrian Pertl hat in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft noch einmal das Schuhmodell gewechselt, um gemeinsam mit MDV Sports beste Voraussetzungen für seinen Erfolg zu schaffen.

 

Sebastian Foss-Solevåg, der schon seit seiner Kindheit auf die Ausrüstung von MDV Sports zählt, ist seit 1997 der erste Norweger, der den Slalom-Weltmeistertitel für sein Land holt und einer der fünf Skifahrer, die die FIS Ski-Weltmeisterschaft mit zwei Goldmedaillen beenden. Am Mittwoch, 17. Februar, hatte er bereits Norwegen im Teamwettbewerb zu Gold geführt.

Für den 24-jährigen Österreicher Adrian Pertl war es ein Überraschungsergebnis. Er nahm zum ersten Mal in seiner Karriere an einer Ski-Weltmeisterschaft teil und stand bisher auch nur einmal im Weltcup auf dem Podium. Damit hat er seit seinem Wechsel zu MDV Sports eine bemerkenswerte Entwicklung hingelegt.

 

 

We are family – Das Erfolgsgeheimnis der MDV-Familie

Im Verbund von MDV Sports verfolgen Marker, Dalbello und Völkl ein gemeinsames Motto: „3 brands – 1 spirit“ – eine Überzeugung, die auch von den Athleten, die von den drei Marken ausgestattet werden, gelebt und geschätzt wird. Die Top-Sportler sind auch immer wieder bei Völkl in Straubing oder bei Dalbello in Asolo vor Ort und wirken bei der Abstimmung der Produkte maßgeblich mit. So wurde beispielsweise der DRS WC, der Weltcup-Skischuh von Dalbello, von den Produktentwicklern im italienischen Asolo in engster Zusammenarbeit mit dem Weltcup-Team von Grund auf neu entwickelt. Dabei war auch Sebastian Foss-Solevåg als Teil des Teams rund um Dalbello-Produktmanager Giuseppe Bianchini von Anfang an intensiv in die Entwicklung des neuen DRS eingebunden. Das Team aus Entwicklungsingenieuren, Produktmanager und Athleten nutzt bestmöglich alle Synergien, um gemeinsam ein Ziel zu erreichen: Das beste Equipment für Skifahrer in aller Welt zu schaffen – und gemeinsam herausragende Erfolge wie diesen zu feiern!

 

 

Deine Favoriten

+

Produkt wurde deinen Favoriten hinzugefügt Favoriten anzeigen